Telis-Topathlet läuft in Heusden 13:34,97min, Konstantin Wedel 13:54,68min

Boch3 Laufgala Pfungstadt Schneider Michael Foto

Heusden, 3. Juli (orv) -  Endlich hat es für Telis-Vorzeigeathlet Simon Boch auch über 5.000m geklappt. Bei der internationalen KBC Nacht im belgischen Heusden steigerte der Dritte der diesjährigen Deutschen Meisterschaften seinen Hausrekord auf den zwölfeinhalb Bahnrunden um mehr als 12 Sekunden auf ausgezeichnete 13:34,97 Minuten und kam damit als bester Deutscher auf Platz zehn ins Ziel. „Endlich etwas Vernünftiges“, meldete er sich kurz nach dem Rennen via whatsapp bei seinem Coach Kurt Ring.  Auch Teamkollege Konstantin Wedel blieb mit 13:54,68min erstmals unter 14 Minuten, was dem Dritten im „belgischenTelis-Bunde“, Tim Randane Cherif erneut verwehrt blieb. „Ich war im falschen Rennen und habe auf den ersten beiden Kilometern überpact“, kommentierte der DM-Fünfte über diese Strecke seine für ihn enttäuschende Leistung von 14:21,25min.