Am Mittwoch legte der Sportausschuss mit einem Maßnahmenbeschluss die Grundlage für den Sportpark Ost. Nach derzeitigen Planungen werden Leichtathletikhalle und Hallenbad bis Jahresanfang 2025 fertig und knapp 43 Millionen kosten.

Regensburg, 23. September 2021 (dlv) – Nachdem der Bau einer Leichtathletiktrainingshalle und eines neuen Hallenbads im Stadtosten schon seit Jahren diskutiert werden, sollen beide nun kommen. Am Mittwoch hat der Sportausschuss gegen die Stimme der ÖDP die Baumaßnahme beschlossen. Heute soll der Beschluss des Finanzausschusses folgen und nächste Woche wird das 43-Millionen-Projekt im Stadtrat verabschiedet.Hier geht's zum Artikel auf regensburg-digital.de...