Fast 400 Laufverrückte frönten am Oberer Wöhrd ihrer Leidenschaft

Nikolauslauf Kinderstart Bruesselfoto
Regensburg, 28. November 2021 (orv) – Alles war beim diesjährigen Sport Tahedl Nikolauslauf der LG Telis Finanz etwas anders und am Ende doch wieder richtig: Ausnahmsweise Novembertermin, leichter Schneefall, Einlasskontrollen, faktisch keine Siegerehrungen und trotzdem meist glückliche Gesichter! Ja, trotz der gebotenen Kontaktbeschränkungen gelang es den Ausrichtern um LG Präsident Norbert Lieske und Organisatorin Doris Scheck ein fast normales Laufevent hinzuzaubern, mit durchaus sehenswerten Topleistungen der anwesenden Akteure. Auch die anwesende Sportbürgermeisterin Dr. Freudenstein zeigte sich sehr erfreut über die gute Resonanz.

Es waren in diesem Jahr nicht nur die üblichen Protagonisten der „Blauen“ erfolgreich sondern durchaus viele neue Gesichter auszumachen. Bei den Frauen holte sich Kerstin Hirscher (LG Telis Finanz) mit beachtenswerten 16:43 Minuten ihren ersten 5km-Sieg, über 10km reüssierte  mit deren Teamkollegin Thea Heim in ordentlichen 35:10 Minuten eine alte Bekannte. Bei den Männern gewann Tim Ramdane Cherif (LG Telis Finanz) die 5km eher in einem taktischen Rennen mit dadurch wenig aussagekräftigen 15:55min, um dann eine Stunde später als klar geschlagener 10km-Zweiter die Überlegenheit des von der LG Stadtwerke München kommenden Clemens Bleistein anerkennen zu müssen, der mit einem Vorsprung von über einer Minute in 30:31 Minuten ins Ziel kam.

„Es war wohl die beste Leistung des Tages“, stellte dann auch Telis-Teamchef Kurt Ring am Rande der Rundstrecke neidlos fest. Freilich musste der Regensburger Erfolgscoach aus verschiedensten Gründen auf das Gros seines Topteams verzichten. „Auf der einen Seite ist das nicht so wichtig, auf der anderen dann doch immer schön, wenn unser blaues Trikot zuerst um die letzte Ecke der ehrwürdigen alten RT-Halle biegt“. Bei den Jugendlichen fielen im weiblichen Bereich zwei „Drexlers“ auf, die beide aus der Gegend von Passau kommen, aber nicht verwandt sind. Auf der längeren Distanz überzeugte U20-Läuferin Anna Drexler (LG Passau) mit feinen 37:42min, auf der halb so langen Strecke triumphierte die nochmals um vier Jahre jüngere Franziska Drexler in 17:33 Minuten im Trikot des LAC Passau. Dahinter können sich auch die 17:58 und 18:10 Minuten der erst 17jährigen Magdalena Engl (LG Telis Finanz) und Karla Hiss (MTV 1862 Pfaffenhofen) sehen lassen.

Erfreulich war, dass die Schüler*innen-Klassen fast ein Viertel des gesamten Teilnehmerfeldes stellten. Schnellste auf der 1,66km Runde waren  die 14jährige Helene Schäfer (LG Telis Finanz) in 6:12 Minuten und der ebenso alte Simon Nanke (TSV Neunkirchen am Brand) mit 5:34 Minuten. Schulmeister/innen wurden bei den 5. Klassen das Albertus Magnus Gymnasium, bei den sechsten Klassen das Siemens Gymnasium und bei den siebten Klassen wieder das Albertus Magnus Gymnasium. Alle bekamen dafür einen wertvollen Einkaufsgutschein von Sport Tahedl. Den Bischofshof-Zehner holten sich Kirsten Bscheidl (Bischofshof – 39:29min) und Sebastian Schrenk (Lauftreff Butzbach – 36:49min) im Lauf mit der stärksten Beteiligung. Die Firmenstaffel gewann die Freiwillige Feuerwehr Teublitz vor Quick&Dirty und der Steuerberatungskanzlei Rothammer&Partner.