Weitere vier Goldmedaillen für Regensburgs Crossspezialisten

OjstersekSvenja1 BLV Cross22 Kiefnerfoto
Zenting, 12. November 2022 (orv) – Zenting, 12. November 2022 (orv) – In ihrer eigenen Liga laufend gestaltete Svenja Ojstersek (LG Telis Finanz Regensburg) die Hauptentscheidung der Frauen bei den Bayerischen Crosslauf Meisterschaften im niederbayerischen Zenting. Auf dem recht anspruchsvollen, zirka ein Kilometer langen Wiesenkurs war die Regensburgerin vom Start weg alleine unterwegs und setze sich am Ende der vier Runden eindrucksvoll gegen Eva Schultz und Anna Drexler (beide LG Passau) durch. „Ich wusste, dass mir die Beschaffenheit des Parcours liegen würde und sehe für mich das Ganze als gelungene Generalprobe für die Cross-DM in vierzehn Tagen“, sagte die Siegerin nach dem Rennen, „dort will ich mit dem Telis-Frauenteam erneut in der Mannschaftswertung aufs Trepperl.“

PraterTobias2 BLVCross2022 Kiefnerfoto
Ebenso lief ihr Teamkollege Tobias Prater in der U23 seine Goldmedaille souverän nach Hause und schaffte damit in der gemeinsamen Männer Mittelstreckenwertung über 4,4km gleich noch einmal Bronze. Die dort hinter Prater auf Platz vier und fünf einlaufenden beiden SWC-ler Christoph Sturm und Kilian Schwarzensteiner legten die Basis für Teamsilber, das Thomas Haslinger komplettierte. Das Männer-Gold auf dieser Strecke erspurtete sich der Höchstädter Brian Weisheit knapp vor dem Münchner Hiob Gebisso. Auf der abschließenden Langstrecke der Männer über 8,8km setzte sich mit Nick Jäger (TSV Penzberg) der Favorit gegen Tobias Ulbrich (LG Region Landshut) durch.

BerneburgNikolas2 BLVCross2022 Kiefnerfoto
Reichlich dekoriert kehrten die U16 Läufer/innen aus Zenting zurück. Die Bronzemedaille von Niko Berneburg in der M15 ergab zusammen mit Niko Endemann (6.) und Valentin Köppelle sogar Teamgold. Telis Team zwei mit Stjepan Curic, Juri Freilinger und Samuel Wolter schnappte sich Bronze. Den vollen Medaillensatz machten als Zweite in dieser Altersklassen Helena Gerl (5./W15), Freya Hempel (6./W14) und Afra Freilinger komplett. Team zwei landete mit Rosali Baessler, Helene Frank und Pauline Greger auf Rang sechs. Ein starkes Rennen über die 3,3km der U18 lieferte Teamkollegin Hanna Müller als Vierte ab. Bei den U18-Jungs war Paul Zimmermann als Siebter bester Telis-Läufer, Jonas Damm wurde hier Elfter.


Der SWC Regensburg hielt sich vor allem in den Seniorenklassen schadlos. Bei den Seniorinnen ging’s über fünf Runden, die Senioren mussten sechs Runden bewältigen. Zu Meisterehren kamen dabei in der W45 Constanze Boldt und in der M45 Bernhard Schöberl, sowie das W35-45 Seniorinnenteam mit Boldt und den beiden Medaillengewinnerinnen Stephanie Bötzl (2.) und Sonja Hackl (3.) in der W40. Auf dem Trepperl standen auch Rudi Salzberger (SWC) als Zweiter in der M50 und Bettina Staiger (LG Telis Finanz) als Silbermedaillengewinnerin in der W50. Zusammen mit Tobias Schmidt-Wilcke und Thomas Noell ließ sich Salzberger dann auch noch Mannschaftsbronze umhängen. Telis-Oldie Andreas Krebs wurde M50-Siebter.